Darkwood

Willkommen in Darkwood - Das magische Allroundforum
 
PortalPortal  StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Masken aus Pappmache

Nach unten 
AutorNachricht
Rachel
Admin
avatar

Titel : Queen of Darkwood
Anzahl der Beiträge : 261
Anmeldedatum : 18.04.18
Alter : 32
Ort : NRW

BeitragThema: Masken aus Pappmache   So 22 Apr 2018, 15:14

Masken aus Pappmache


Basismaske
- Kleister anrühren
- Papier vorbereiten und in Schnipsel zerreißen
Im Grunde eignet sich jegliches Papier (Glanzpapier soll aber nicht so geeignet sein), Zeitungspapier und ähnlich dünnes aber am besten, zB auch das alte Telefonbuch!

- Mehrere Lagen Schnipsel mit Hilfe eines Pinsels einfach auf's Gesicht kleistern. (sofern man nichts anderes als Grundlage nehmen möchte) Dabei die Augen- und Nasenlöcher freilassen, man muss ja selbst noch was sehen und vor allem atmen können. Kleinere Schnipsel lassen sich am besten an die Gesichtsformen anpassen, ohne dass das Papier Falten/Wellen schlägt, daher ggf. die Schnipsel jeweils anpassen. Über jeden Schnipsel immer gut mit den Fingern reiben, damit sich alles gut verbindet und so lässt sich auch überschüssiger Kleister abtragen.

- Hat man das Gefühl, die Maske ist nun dick genug (es empfiehlt sich diese recht dick zu machen, damit sie später nicht so leicht kaputt geht oder verformt, zwischendrin kann man auch wenige Lagen dickeres Papier verwenden, so stärkt man die Maske etwas/schneller), diese dann trocknen lassen, am besten das Gesicht föhnen! (wer weiß wie lange die Maske sonst zum Trocknen bräuchte..) Ist die Vorderseite der Maske trocken, diese vorsichtig abnehmen und die Innenseite so gut es geht trocken föhnen.

- Nun die Augen- und Nasenlöcher noch mit mehreren Lagen verschließen, evtl. an zu dünnen oder unebenen Stellen mit weiteren Schnipseln ausbessern und dann die Maske vorsichtshalber nochmal föhnen (damit sie nicht doch noch verformt) und dann ganz durchtrocknen lassen.

Mit Alufolie umwickelt eignet sich diese Maske nun gut als Basis für weitere!

Für Augenmasken zB einfach den Bereich um die Augen bekleben und auf der Basismaske lassen sich andere dann auch einfach an der Luft trocknen.

Soll es aber nur die eine sein, dann die Ränder zurecht und (sofern man das möchte) die Augen- und Nasenlöcher ausschneiden. Als kleine Hilfe die Schnittstellen vorher aufzeichnen. Die Ränder können gut mit einer Schere, die Augenlöcher am besten mit einem Teppichmesser (oder ähnliches) ausgeschnitten werden, die Nasenlöcher kann man zB einfach durchstechen. Dann nochmal über alle offenen Ränder etwas Papier drüber kleistern, um diese noch zu verschließen! Sieht auch schöner aus!

Man kann die Vorder- und Rückseite der Maske jetzt zB mit Acrylfarbe grundieren oder mit schönerem Papier bekleben, damit vom Zeitungspapier nichts mehr zu sehen ist oder später nicht noch durchschimmert. Getrocknet ist die Maske nun bereit für weiteres! =)

An Materialien kann man eigentlich auch vieeeles verwenden, wenn man aber zB echte Blumen und Blätter nehmen möchte, eignen sich am besten schon getrocknete, da frische Pflanzen sich beim welken ja noch verformen und sowas müsste bedacht werden, diese sind ja leider auch etwas empfindlich, aber verwendbar!Wenn man der Maske spezielle Gesichtzüge verleihen möchte, so könnte man es zB mit richtigem Pappmache versuchen oder indem man irgendwas anklebt ('ne lange Pappnase zB xD) und mit bekleistert.

Viel Vergnügen & Gutes Gelingen! Wink

2012

_________________
Einen Schatten hat wahrlich jeder.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Masken aus Pappmache
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Darkwood :: Allgemeines :: Kreatives-
Gehe zu: