Darkwood

Willkommen in Darkwood - Das magische Allroundforum
 
PortalPortal  StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Drogenkonsum

Nach unten 
AutorNachricht
Rachel
Admin
avatar

Titel : Queen of Darkwood
Anzahl der Beiträge : 291
Anmeldedatum : 18.04.18
Alter : 33
Ort : NRW

BeitragThema: Drogenkonsum   Mi 26 Sep 2018, 13:25

Ich weiß das ist ein schwieriges Thema, auch heikel von der gesetzlichen Lage her, aber ich denke das es grade auch deshalb viel Diskussionstoff bietet, zumal Drogen auch in unseren Kreisen nicht strikt abgelehnt werden. So kennt man ja zB schamanische Traditionen die irgendwelche bewusstseinsverändernde/erweiternde Pflanzen verwenden, oder als Therapeutikum eingesetzt wird etc. und sicher auch heilende Aspekte haben kann.

Also erstmal ganz allgemein, wie steht ihr zu diesem Thema? Habt ihr selbst schon Erfahrungen damit, ob persönlich oder im Umfeld? Welche Substanzen findet ihr okay, welche nicht und warum? Wie steht ihr auch zum gesellschaftlichen Gebrauch und der gesetzlichen Lage?

Manche rechtfertigen ihren Konsum ja auch damit, das die Substanzen natürlichen Ursprungs wären und somit eher toleriert werden als chemische, aber die können ja auch gefährlich sein, wenn nicht sogar gefährlicher. Also das kann man allgemein gar nicht so sagen, das sie besser oder harmloser wären. Heroin oder Kokain sind ja zB auch natürlichen Ursprungs und man weiß ja was es anrichten kann. Auch Cannabis oder Alkohol können im übermäßigen Gebrauch schädigen und was nicht sonst so.

Also damit sollte allgemein schon vorsichtig umgegangen werden, oftmals ist es auch so das die Drogen auch bei jedem unterschiedlich wirken können und man sich gar nicht darauf verlassen kann, was andere sagen. Cannabis zB ist ja allgemeinhin als beruhigende Droge bekannt, kann aber manchen einen richtigen Horrortrip bescheren und zu Psychosen und Paranoia führen und dauerhaft schädigen.

In meiner Familie und in meinem Umfeld spielten Drogen immer wieder eine Rolle und ich kam damit auch schon früh in Kontakt. Damals hatte das auch gar nichts mit irgendeiner spirituellen Selbstfindung oder sowas zutun, Cannabis wurde konsumiert weil das alle so taten und das auch gar nicht mal zu wenig. Ich war dumm und ein Mitläufer, dafür bekam ich auch die Quittung und hab mir gesundheitlich schwer geschadet. Seidher bin ich vorsichtiger geworden und bin sehr darauf bedacht mir nicht noch weiter zu schaden. Ich kann es auch überhaupt nicht ausstehen wenn es mir schlecht dadurch geht und konsumiere daher recht selten und wenn dann auch vorsichtig. Außerdem hab ich auch öfter schon miterleben müssen was eine Sucht anrichten kann und das war mir dann auch eine Abschreckung. Ich würd mich nie durch eine Droge derart kontrollieren lassen wollen! Lasse daher auch von so ganz krassen Sachen lieber die Finger.

Also ich bin nicht unbedingt abgeneigt und hab die ein oder andere Erfahrung sammeln können die auch sehr schön war, mal andere Seiten von sich zu entdecken und Blockaden zu lösen. Leider nicht nachhaltig, aber es war toll das mal zu erleben, zu erkennen das da doch auch mehr in einem steckt als man sich zutraut und daran lässt sich auch ohne die Drogen anknüpfen. So kann man zB auch ganz ohne Drogen allein durch Musik und Tanz und natürlich auch Sex Rauschzustände erleben und auf die körpereigene Drogen zurückgreifen. Durch Meditationen kann man sich ja auch in Trance versetzen und so weiter.

Gegen ein Gläschen Wein zum Ritual hab ich auch nichts einzuwenden und finde es verstärkt die ganze Sache auch. Andere sind da aber auch anderer Meinung und behaupten das es schlecht wäre.

Damit komm ich dann auch zu der letzten Frage, ist der Konsum eurer Meinung nach bei der magischen Arbeit von Vor- oder Nachteil und warum?

Also dann, skol und prosit!

_________________
Einen Schatten hat wahrlich jeder.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dux Bellorum
Neugierig
avatar

Titel : Schwarzmagier
Anzahl der Beiträge : 40
Anmeldedatum : 19.04.18
Alter : 46
Ort : Xanten

BeitragThema: Re: Drogenkonsum   Sa 29 Sep 2018, 00:21

Also als Schwarzmagier finde ich Alkohol und Drogen
völlig ok. Cool
Finde nicht das Drogen irgendwelche Nachteile in der
Magie bringen, habs auch nie ohne versucht biggrins


Zitat :
....wird die linke Seite in Indien sowohl mit der Überschreitung gesellschaftlicher Tabus als auch der dynamischen Energie der Shakti assoziiert. So ist einem Hindu, der den Pfad zur rechten Hand beschreitet rituell verboten, Fleisch, Fisch und berauschende Mittel wie Alkohol zu konsumieren. Diese Dinge sind umgekehrt einer Person, die den linken Pfad beschreitet, nicht nur erlaubt, sondern als Bestandteil der religiösen Praxis sogar geboten....

Quelle: Wikipedia

_________________

Wenn ich aus der Schlacht heut nicht mehr wiederkehre,
fand ich den Regenbogen, der mich nach Asgard führte,
so hab ich platz genommen an der Tafel in Walhalla.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://darkphoenix.iphpbb3.com/ https://hexenfourmdarkphoenix.blogspot.de/ https://plus.google.com/105605220861168636496
Rachel
Admin
avatar

Titel : Queen of Darkwood
Anzahl der Beiträge : 291
Anmeldedatum : 18.04.18
Alter : 33
Ort : NRW

BeitragThema: Re: Drogenkonsum   So 30 Sep 2018, 11:13

Danke für den Auszug like

_________________
Einen Schatten hat wahrlich jeder.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Drogenkonsum   

Nach oben Nach unten
 
Drogenkonsum
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» 151.000 Personen sind polizeilich mit “Drogenkonsum” getaggt, andere mit “geisteskrank” oder “Ansteckungsgefahr”

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Darkwood :: Magisches :: Magische Hilfsmittel-
Gehe zu: